1. Süddeutsche Kung Fu Meisterschaft

Am Samstagmorgen herrschte eine energiegeladene Ruhe in der Sinzinger Turnhalle. Schon am Vorabend waren Kämpfer angereist, aus Unlingen, Karlsruhe, etc. Es wurde aufgebaut und hergerichtet und um 9:30 Uhr ging es dann auch pünktlich los, mit der ersten süddeutschen Kung Fu Meisterschaft, ausgerichtet von NamWahPai Kung Fu. Shifu Alex Sonnberger dankte zunächst allen und erklärte Hintergründe und Abläufe zum Turnier. Zum Schluß eröffnete DaShifu Andy Jobst die Meisterschaft mit Dankesworten an die vielen Schiedsrichter.

Nach der feierlichen Eröffnungszeremonie mit dem traditionell chinesischen Löwentanz, starteten die Formenläufen. In verschiedenen Kategorien, Handformen, Waffenformen usw. zeigten die kleinen und großen Kampfsportler was sie in ihrem Training erlernt und perfektioniert hatten. Eindrucksvolle Darbietungen konnten Schiedsrichter und Zuschauer gleichermaßen begeistern. Unter den erfahrenen Kung Fu Kämpfern, mit über 5 Jahre Erfahrung, wurde zum Schluss noch der Titel des Grand Champion vergeben. Die perfekten Formenläufe der Teilnehmer machte den Schiedsrichtern die Entscheidung nicht leicht. Schlussendlich fiel die Wahl auf Emre Kamaras, Bo Chi Lam Hung Kuen, der mit einer traditionellen Langstockform überzeugen konnte.

Gegen Mittag ging es weiter mit dem Leichtkontakt der Kinder. Auf der erhöhten Kampffläche konnten viele von ihnen zum ersten Mal Turnierluft schnuppern. In fairen und meist sehr ausgeglichenen Kämpfen zeigten die Kinder was sie gelernt hatten. Auch wenn dann und wann ein paar Tränchen geflossen sind, hauptsächlich wegen der großen Aufregung, hatten alle Kinder großen Spaß und wurden von Familie und Freunden begeistert angefeuert ihr Bestes zu geben. Alle Teilnehmer können stolz auf sich sein, sich getraut zu haben, auf der großen Bühne zu kämpfen.

Nach Abschluss des Leichtkontakts ging es hinaus auf den Hof. Bruchtests, bei denen die Härte des trainierten Körpers, durch das Zerbrechen, Zerschlagen oder Zertreten von Gegenständen wie Kokosnüssen, Betonsteinen, Dachtaschen oder Ähnlichem demonstriert wird, gehören fest zum NamWahPai Kung Fu. Es folgten eindrucksvoll Demonstrationen, bei denen es nicht immer nur um Kraft allein ging. Besonders interessant waren die Bruchtests von Meister Florian Völkl, der die harte und weiche Seite des Kung Fu eindrucksvoll demonstrierte: er zerschlug eine Kokosnuss mit der Faust, in der er ein rohes Ei hielt. Es blieb tatsächlich unbeschadet. Fabian Hili demonstrierte seine Stärke, indem er 10 Betonplatten mit den Ellbogen durchstieß. Geschwindigkeit demonstrierte Jürgen Pietschmann, der eine frei stehende Dachlatte durchtrat. Wer da nicht schnell genug zutritt, kickt die Latte nur weg, anstatt sie zu zerbrechen. Es wurden eine ganze Reihe von Dachtaschen, Kokonüssen und Holzbrettern zerschlagen und durchtreten. Die Zuschauer waren schwer beeindruckt vom Können der Kung Fu Kämpfer und applaudierten begeistert.

Nach dieser kurzen Unterbrechung ging es zurück in die Halle, wo als Höhepunkt des Tages und gleichzeitig Abschluss des Turniers, die Vollkontaktkämpfe begannen. Allesamt, Newcomer und Amateure, Männer und Frauen, zeigten spannende und faire Kämpfe. Das Publikum fieberte begeistert mit und so mancher ist vermutlich heiser nach Hause gegangen. Vor allem die Amateure zeigten spannende und vor allem technisch hochinteressante Kämpfe. Hier konnte sich Andreas Hartinger aus der Sinzinger Kung Fu Schule eindrucksvoll gegen seine Gegner durchsetzen. Nach dem letzten Kampf wurden Medaillen verliehen und gemeinsam das Ende dieses erfolgreichen Turniers zelebriert. Nach dem gemeinsamen Aufräumen (vielen Dank an dieser Stelle an alle die geholten haben), wurde noch lange bei Speis und Trank gefeiert.

Das Turnier war ein großer Erfolg und zeigt, dass NamWahPai Kung Fu eine feste Größe in der Kung Fu Gemeinschaft in Deutschland ist. Ohne die Mithilfe der anderen Kung Fu Schulen wäre die Umsetzung dennoch nicht möglich gewesen.

Darüber hinaus ist NamWahPai Kung Fu das soziale Engagement wichtig und es konnten 600€ resultierenden aus Verkaufserlösen und einer großzügigen Spende der Firma Weinzierl an Herrn

Franz-Xaver Wiesner den Vorstand des Fördervereins der ambulanten Kranken- und Pflegestation Sinzing überreicht werden.

Vielen Dank für eure Hilfe!

By |2018-11-30T09:36:59+00:00November 30th, 2018|Kinder, Wettkampf|0 Comments

Leave A Comment