3 Meister, 2 Tage, 1 Fest

Am 15. und 16. September fand in der NWP Schule in Kelheim das 3-2-1 Trainingswochenende statt. Das Ziel: jedem Teilnehmer die Möglichkeit geben bei drei Meistern, in je einer Trainingseinheit ein Kampftraining, eine Handform und eine Waffenform zu trainieren.

Schon am Vorabend haben sich ein paar „Zuagroaste“ aus Asbach und Karlsruhe in Bruckdorf eingefunden um den Geburtstag von Dashifu Yap zu feiern und sich für das gemeinsame Wochenende einzustimmen. Am Samstag um 9:30 Uhr versammelten sich hochmotivierte Schüler und Meister aus Bruckdorf, Bernhardswald, Landshut, Asbach, Burghausen, Karlsruhe, Pfaffenhofen und Kelheim zum gemeinsamen Aufwärmtraining im Kelheimer Uquan. Dabei heizte Shifu Alexander Sonnberger den Schülern eine halbe Stunde lang gehörig ein.

Aufgeteilt nach Erfahrungsstufen in Weiß- und Gelbgurt, Grün- und Blaugurt, sowie Rot- und Schwarzgurt, ging es in die erste von drei Trainingseinheiten des Tages. Die ersteren wurden von Meister Simon Diernhofer in Hong Dai Quan eingeführt, die Meistergruppe wurde von Shifu Andy Jobst im Umgang mit dem Speer geschult und die Gruppe Grün/Blau schwitzte im Kampftraining unter Shifu Alexander Sonnberger. Von 12:00 bis 13:00 wurde bei einem gemeinsamen Mittagessen wieder Kraft für die noch kommenden vier Stunden Training getankt. In der zweiten Einheit vertieften die Schwarzgurte mit Sifan Pit die Form Chang Quan, die Fortgeschrittenen wirbelten unter Shifu Andy den Langstock (Nam Wah Gun) und die Gruppe Weiß/Gelb malträtierte Sandsäcke und Schlagpolster und sammelte Kampferfahrung im Ring.

Auch nach vier Stunden hartem Training wollte noch keiner aufgegeben. Die Teilnehmer rotierten zum letzten Mal. Die Meisterschüler traten in den Ring, die Fortgeschrittenen feilten an der Fo Zhang und die Einsteigergruppe steigerte Ihre Fähigkeiten mit dem Kurzstock Don Gun.

Ausgepowert und zufrieden wurde am Abend zusammen gegessen und bis in die Nacht gefeiert.

Pünktlich um 9:30 Uhr am Sonntagmorgen startete Pit mit einem kurzen lockeren Aufwärmtraining, um wieder Leben in die müden Gelenke zu bringen und versuchte mit einem Chi Gong Training dem Muskelkater das Fell abzuziehen. Bis Mittag konnte nun das Erlernte wiederholt und unter Anleitung der Meister verfeinert werden.

Shifu Andy, Shifu Alex und ich möchten den Teilnehmern unsere Hochachtung aussprechen. Was Ihr an diesem Wochenende geleistet habt, geht weit über das übliche Training hinaus und uns hat es Spaß gemacht, mit so hochmotivierten Schülern dieses Wochenende zu erleben. DaShifu Yap hat bestimmt begeistert zugesehen und vor lauter Stolz vergessen seinen Kaffee zu trinken.

By |2018-01-01T19:51:16+00:00Mai 12th, 2015|Seminare, Training, Wettkampf|0 Comments

Leave A Comment